Kinderbetreuung 2020/2021 durch die Gemeinde Dörverden

Zurück

Kinderbetreuung 2020/2021 durch die Gemeinde Dörverden

Anmeldefrist endet am 31. Januar 2021

Kinder © pixabay

Auch für das Betreuungsjahr 2021/2022 bietet die die Gemeinde Dörverden wieder ein vielfältiges Betreuungsprogramm an. Neben der Betreuung in den drei gemeindlichen Kindertagesstätten und den Kindertagesstätten in freier Trägerschaft gibt es auch wieder Betreuungsangebote für Grundschulkinder. Für alle Eltern gilt, die eine der Betreuungsformen in Anspruch nehmen wollen gilt, dass die Anmeldungen hierfür jetzt vorgenommen werden müssen.

In den Kindergärten wird es bei Bedarf wieder unterschiedliche Regelgruppen an Vor- und Nachmittagen, altersübergreifende Gruppen und Krippengruppen geben. Kombiniert mit den Früh- und Spätdiensten sind so wieder ganz individuelle Betreuungszeiten für Krippen- und Kindergartenkinder denkbar. Für das leibliche Wohl wird in zahlreichen Gruppen durch ein gemeinsames Mittagessen gesorgt.

Für Grundschulkinder sind wieder Hortangebote am Nachmittag vorgesehen. „Den Eltern wird für die Nachmittagsbetreuung in Dörverden einschließlich des Standortes Barme die Möglichkeit gegeben, sich zwischen einer Hortbetreuung im Kindergarten Dörverden oder in der Gruppe in der Grundschule Dörverden zu entscheiden“, so Bürgermeister Alexander von Seggern. Daneben ist geplant, auch im kommenden Schuljahr wieder eine Hortbetreuung für die Kinder der Grundschule Westen vor Ort anzubieten. Voraussetzung hierfür ist, dass eine ausreichende Anzahl an Kinder hierfür angemeldet wird. Ergänzend zur Nachmittagsbetreuung wird bei Bedarf zusätzlich eine Frühbetreuung an allen Grundschulstandorten einschließlich dem Standort Barme angeboten. Diese ist ebenfalls an bestimmte Kriterien, wie die Mindestanzahl verbindlicher Anmeldungen gebunden.

„Damit alle Kinder bestmöglich versorgt werden können, ist es erforderlich, die schriftliche Anmeldung bis spätestens zum 31. Januar 2021 vorzunehmen“, begründet von Seggern den zeitlichen Vorlauf. „Dabei können unter Umständen nicht alle Wünsche erfüllt werden. Dafür bitte ich um Verständnis“, ist von Seggern dennoch sicher, für jedes Kind letztlich ein angemessenes Betreuungsangebot zu finden.

Über die verschiedenen Betreuungsangebote können sich Eltern und Sorgeberechtigte in den Kindergärten Dörverden, Wahnebergen und Westen/Hülsen oder im Dörverdener Rathaus informieren. Dabei wird auf Grund der aktuellen Infektionslage empfohlen, sich vorrangig telefonisch beraten zu lassen und nur bei Bedarf nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich in die Einrichtung oder das Rathaus zum Beratungsgespräch zu kommen.

Neben den gemeindlichen Angeboten gibt es weiterhin Betreuungs­angebote in freier Trägerschaft im ev.-luth. Kindergarten Barme sowie im Kindergarten am Hester­berg in Dörverden und im Waldkindergarten des Elternvereins NaturErlebnisWald, in denen man sich direkt erkundigen kann.

Hinweise zur Kinderbetreuung, zum Anmeldeverfahren und die aktuellen Formulare stehen ab sofort auf der gemeindlichen Homepage unter www.doerverden.de/kinderbetreuung zum Download bereit. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner. In Papierform sind die Vordrucke zudem in den Einrichtungen und im Rathaus erhältlich. Die Möglichkeit des Downloads sollte auf Grund der aktuell eingeschränkten Öffnung des Rathauses jedoch vorrangig genutzt werden.

Nach Abschluss der Planungen für das neue Betreuungsjahr gibt es für die Eltern in jedem Fall eine schriftliche Zu- oder Absage, damit so schnell wie möglich Klarheit besteht, wie die Betreuung im Einzelfall erfolgen wird.

Meldung vom 10.12.2020Letzte Aktualisierung: 15.12.2020