Großbrand in der Ortschaft Westen am 08./09.08.2020

Zurück

Großbrand in der Ortschaft Westen am 08./09.08.2020

Aschereste bitte entsorgen - Zeugenaufruf der Polizei

Was ist genau geschehen?

Nach einem Großbrand einer Scheune in der Ortschaft Westen in der Nacht von Samstag auf Sonntag (08./09.08.2020) ist es zu einer starken Rauch- und Ascheentwicklung mit Funkenflug gekommen. Die Bevölkerung wurde daraufhin durch Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten und das betroffene Gebiet zu meiden. Im Laufe des Vormittages wurde die Warnung dann in Abstimmung mit dem Landkreis Verden aufgehoben, weil nach erfolgter Risikoeinschätzung keine konkrete Gefahr für die Allgemeinheit in der Umgebung des Großbrandes besteht. Die Löscharbeiten zogen sich am Sonntag noch bis in die späten Abendstunden hin, an die sich noch eine Brandwache anschloss. Weitere Maßnahmen der Gemeinde als untere Gefahrenabwehrbehörde sind nicht erforderlich.

Einsatzstelle in Westen nach Großbrand im August 2020 © Gemeinde Dörverden

Sind beim Brand Schadstoffe entstanden?

Bei jedem Brand entstehen Schadstoffe, die sich am Brandort selbst und über den Brandrauch und die Flugasche auch auf benachbarten Flächen, wie Wiesen und Hausgärten, ablagern können. Deren Zusammensetzung und Menge hängt von den Brandbedingungen und den am Brand beteiligten Materialien ab. Auf dem Dach der Scheune war eine Photovoltaikanlage installiert. Ein Sachverständiger hat zwischenzeitlich bestätigt, dass die Verkleidung der Scheune teilweise aus Asbestwellplatten bestand. Die Brandabfälle müssen in jedem Fall sachgerecht entsorgt werden. Aufräum- und Entsorgungsarbeiten von kontaminiertem Material müssen dabei sogar von fachkundigen Firmen durchgeführt werden.

Ascherest nach Brand in der Ortschaft Westen © Gemeinde Dörverden

Was soll mit Ascheresten in der Nachbarschaft geschehen?

Sofern im direkten Umfeld der Einsatzstelle auch noch in den nächsten Tagen Aschereste gefunden werden, sollten diese mit Schutzhandschuhen aufgenommen und in einem Müllbeutel verschlossen über die außenstehende Restmülltonne entsorgt werden. Für Rückfragen zur Entsorgung des Materials steht der zuständige Fachdienst des Landkreises Verden bei Bedarf unter der Rufnummer 04231 / 15-377 zur Verfügung.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Hinweise zur Brandentstehung geben kann?

Mögliche Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04231 / 8060 bei der Polizei in Verden zu melden.

Kann ich Warnungen der Bevölkerung eigentlich auch auch direkt auf mein Smartphone erhalten?

Ja, und zwar mit BIWAPP, der kostenlosen Smartphone-App des Landkreises Verden zur Information und Warnung der Bevölkerung. Aktuelle Informationen und Katastrophenmeldungen für den Landkreis Verden erhalten Sie damit direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet – auf Wunsch sogar mit zusätzlicher Push-Benachrichtigung.

(Stand: 14.08.2020)

Meldung vom 09.08.2020Letzte Aktualisierung: 14.08.2020